Im Verborgenen Singen (4)

„Die kalte, harte Präzision der Zahlen hält uns oft rücksichtslos gefangen, aber wir müssen vergeben, bis wir nicht mehr zählen können.“ (Matteo Cella, Priester in Nembro, Lombardei) Singen im Freien ist gefährlich geworden, es sei denn der Gesang tönt von Balkonen herüber und herab, wie im tapferen traurigen Italien. München kokettierte in den Zeiten, die…

Read More

Im Verborgenen Singen (3)

„Die Stadt war schön und leer.“ (Robert Walser) Man darf mit einem Hund spazieren gehen, aber nicht mit einem Freund. Man darf wohl auch mit zwei oder drei Hunden spazieren gehen und trotzdem nicht mit einem Freund. Das macht die Suche nach der verborgenen Sängerin für Franz und mich schwierig. Franz pirscht nun nachts mit…

Read More

Die verborgene Sängerin (2)

Nichts ist von Dauer, nichts ist vollendet und nichts ist perfekt. (Prinzipien des Wabi-Sabi) Die Suche nach der „verborgenen Sängerin“ wird unbeabsichtigt zu einer Chronik des Verschwindens von Öffentlichkeit aus dem öffentlichen Raum. Noch tanzen die Surfbretter auf der Eisbachwelle. Noch gehen die Menschen im Englischen Garten spazieren, noch joggen sie, fahren Rad, flanieren, führen…

Read More

Die verborgene Sängerin (1)

Es heißt, sie tauche unangekündigt irgendwo auf, inmitten einer Wiese, an touristisch frequentierten Stellen, an einsamen Plätzen, an Kreuzungen von Spazier- und Wanderwegen. Und dann singe sie, und das sei unglaublich! Wir beginnen unsere Suche nach der „verborgenen Sängerin“ auf der größten Münchner Wiese, der Theresienwiese. Blumen wachsen auf dieser Wiese zwar keine mehr, und…

Read More

Die verborgene Sängerin. Eine Recherche.

Zu den Geschichten und Bildern Oder erst Infos zum Projekt lesen: Vor einigen Jahren hörte ich zum ersten Mal von der „verborgenen Sängerin“, einer Kunstaktion im öffentlichen Raum. Man erzählte mir, die ausführende Künstlerin stamme aus der Schweiz, sei Sängerin und Performerin und bisher vor allem in ländlichen Gegenden in Erscheinung getreten. Sie tauche unangekündigt…

Read More